Nachhaltigkeit weiterdenken

Das Thema Nachhaltigkeit rückt immer stärker in den strategischen Fokus von Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Doch wie gelingt es, unterschiedliche Interessen zu bündeln und gleichzeitig effizient und innovativ zu handeln? Für den Erfolg Ihrer Nachhaltigkeitsinitiative ist es entscheidend, verschiedene Akteure langfristig einzubinden. Lernen Sie in unserem praxisorientierten Seminar, wie Sie die Basis für eine zielorientierte Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Interessengruppen schaffen können. Viele Organisationen sind sich der zunehmenden Bedeutung von Stakeholdern bewusst und gehen gezielt auf diese zu. Jedoch beschränken sich ihre Aktivitäten meist auf Information und Beobachten der Interessensgruppen. Die langfristige Einbindung verschiedener Akteure in strategische Entscheidungsprozesse ist in der Praxis noch selten anzutreffen. Das große Potential von Stakeholder Dialogen bleibt weitgehend ungenutzt.

Kursziele

Lernen Sie im „Stakeholder Engagement“ Seminar
  • unterschiedliche Interessen als Chance zu ergreifen und ergebnisorientiert einzubinden,
  • komplexe Kooperationsprozesse strategisch zu planen und umzusetzen,
  • Nachhaltigkeitsinitiativen durch Beteiligungsstrategien zum Erfolg zu führen.
Profitieren Sie von unserem Expertenwissen zu Multi-Stakeholder Dialogen im Nachhaltigkeitskontext. Im Seminar wechselt theoretischer Input mit Praxisbeispielen und interaktiven Gruppenübungen.

Die Seminargebühr beträgt 950,00 € zzgl. 7% MwSt. 

Stakeholder sind Personen oder Institutionen, die ein Interesse an einem bestimmten Entwicklungsverlauf oder einer bestimmten Entscheidung haben. Sie können als Einzelperson oder als Vertreter einer Gruppe auftreten. Sie beeinflussen entweder selbst eine Entscheidung, sind Schlüsselfiguren bei der Umsetzung oder direkt von der Entwicklung betroffen.

STIMMEN DER TEILNEHMER

Teilnehmerin vom World Future Council
 
"Das Seminar zu Stakeholder Engagement hat mir gezeigt, wie ich die Interaktionen mit unterschiedlichen Stakeholdern systematischer gestalten kann und dadurch mein ganzes Prozessmanagement besser strukturiere. Das “Dialogic Change Model“ bietet einen leicht anwendbaren, aber sehr effektiven Ansatz um in Kooperation Veränderungen voranzutreiben. Toll war auch, dass wir an konkreten Fallbeispielen gearbeitet haben, so kam keine Langweile über theoretische Modelle auf und ich habe von allen Teilnehmern wertvollen Input zu meiner Projektarbeit erhalten. "
 
Teilnehmerin von Germanwatch e.V.
 
"Der Stakeholder Engagement-Kurs hat mir sehr viele wertvolle Anregungen und Werkzeuge für meine weitere Projektarbeit geliefert. Die gemeinsame Arbeit mit anderen Kursteilnehmern an meinem Case hat mir sicherlich 3-4 Tage Arbeit gespart."

Teilnehmerin von Gesundheit Berlin-Brandenburg 

„In der Gesundheitsförderung zählen Partizipation und intersektorale Zusammenarbeit zu elementaren Kriterien. Das Dialogic Change Model bietet eine sehr gute Grundlage, um die Prozessqualität in unseren Projekten und Arbeitsbereichen zu überprüfen, weiterzuentwickeln und zu verbessern.“

Tailor-made training

Gerne passen wir unsere Inhalte in maßgeschneiderten Angeboten für Sie an. Weitere Infos finden Sie hier.

In Kooperation mit der

Das Dialogic Change Model

Das Seminar basiert auf dem vom Collective Leadership Institute entwickelten Dialogic Change Model. Dieser Ansatz hat sich international bewährt, um relevante Interessensgruppen in strategische Entwicklungen einzubeziehen und deren Kompetenzen als Innovationskraft zu nutzen.